Forever young. Körper und Identität in der Risikogesellschaft

Die Vision des idealen Kunden und des idealen Produktes geht für viele ökologisch orientierte Unternehmen bereits heute über Marketing und Trendorientierung hinaus. Eine Verschiebung des Blickwinkels vom Verbraucher zum Menschen und vom Produkt zum Bedürfnis eröffnet Möglichkeiten einer empathischen, biografisch informierten Kundenansprache und nutzwertigen Produktentwicklung, die zusammen wirkliche Problemlöser sein können.

Einer der Grundsätze der Jentschura International GmbH fokussiert die Verbesserung der gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Situation ihrer Kunden. Barbara Jentschura zeichnet im Rückgriff auf die Konzepte Identität, soziale Mobilität und verschiedene Aspekte einer wachstumskritischen Risikogesellschaft eine mögliche Herangehensweise nach, um diesen Grundsatz einzulösen. Die soziologische Identitätsforschung zeigt in einer im Wandel befindlichen Gesellschaft neue, bisweilen unfreiwillig experimentelle Lebensstile, aber auch Leitlinien für eine Stabilisierung insbesondere bei den Handlungsfeldern Gesundheit, Umwelt und sozialen Verbindungen.